News

"EatYourCampus"

Das Urban-Gardening-Projekt soll Studierende für Regionalität und Saisonalität von Lebensmitteln sensibilisieren (Foto: Johanna Weber)
Das Urban-Gardening-Projekt soll Studierende für Regionalität und Saisonalität von Lebensmitteln sensibilisieren (Foto: Johanna Weber)

[01|06|2021]

Das Referat für Nachhaltige Entwicklung startet Urban Gardening Projekt an der HM

 

"Unser Campus soll grüner werden", dachte sich das Team des Referats für Nachhaltige Entwicklung. Um dieses Vorhaben umzusetzen, bauen die HM-Studierenden derzeit in einem Pilotprojekt Hochbeete am W-Gebäude in der Lothstraße 21 auf und bepflanzen diese im Anschluss. Im nächsten Jahr soll das Projekt an weiteren Fakultäten ausgeweitet werden.

 

Langfristig möchte das Team alle Standorte der HM begrünen, um der Klimakrise entgegenzuwirken und die Klimabilanz der HM zu verbessern. Aber auch Ziele für die Studierenden selbst werden mit "EatYourCampus" verfolgt: So soll das Gartenprojekt das soziale Miteinander und die Interdisziplinarität der Studierenden fördern und sie für Regionalität und Saisonalität von Lebensmitteln sensibilisieren. Nebenbei erhält auch der Campus eine Neugestaltung. Wer sich bei dem Projekt gerne einbringen möchte: Mitmachen können alle Studierenden und Angehörigen der HM.

 

Langfristig möchte das Team alle Standorte der HM begrünen (Foto: Johanna Weber)
Langfristig möchte das Team alle Standorte der HM begrünen (Foto: Johanna Weber)

Projektträger ist der Precelerator vom SCE. Das Projekt und das insgesamt 25-köpfige Team managen Daniela Schuhbauer, Katharina Huber und Willy Barrenbrügge, die zum Referat für Nachhaltige Entwicklung der STUVE gehören.

 

Weitere Informationen zum Urban-Gardening-Projekt gibt das Referat für Nachhaltige Entwicklung unter dieser

 

 

Mirja Fürst