X

News

Unterstützung für ForscherInnen aus der Ukraine

Geflüchtete ukrainische ForscherInnen finden online Hilfe (Bild: Pixabay/Dusan Cvetanovic)
Geflüchtete ukrainische ForscherInnen finden online Hilfe (Bild: Pixabay/Dusan Cvetanovic)

[01|04|2022]

Portal der Europäischen Kommission

 

Mit dem Portal „ERA4Ukraine“ hat die Europäische Kommission eine zentrale Anlaufstelle für Forscherinnen und Forscher geschaffen, die vor dem Krieg aus der Ukraine in die EU geflüchtet sind. Das Portal bündelt Informationen und Unterstützungsangebote.

 

Geflüchtete Wissenschaftler finden auf den Seiten Informationen zu Wohn- und Beschäftigungsmöglichkeiten, sowie Hilfe bei der Anerkennung ihrer Hochschulabschlüsse. Vereint werden auf dem Portal Initiativen auf EU-Ebene, sortiert nach Ländern, sowie Initiativen von Nichtregierungsorganisationen.

 

„ERA4Ukraine“ wird über das bestehende EURAXESS-Netz betrieben, das ForscherInnen durch die Vernetzung von mehr als 600 Zentren und 43 nationalen Portalen in allen, mit dem EU-Forschungsprogramm Horizont Europa assoziierten Ländern unterstützt.

 

Weitere Informationen: Hier finden Interessierte die Links zur Plattform „ERA4Ukraine“ und zur Pressemitteilung der Europäischen Kommission.